Funktionen

Eine Funktion ist eine Ansammlung von Anweisungen, die in sich abgeschlossen und unabhängig sind. Diese sind solange inaktiv, bis sie aufgerufen / gestartet werden.

Wenn Sie eine Funktion erstellen möchten, sagen sie das als erstes mit "function", danach ein Name, mit dem Sie später die Funktion aufrufen können, und nachfolgend runde Klammern. Dahinter geschweifte Klammern, in welchen alle Ihre gesammelten Anweisungen hinein kommen.

function Ausgabe() {
   alert("Hallo Welt");
}

Wenn Sie diese Funktion in Ihr JS schreiben, wird danach garnichts passieren. Wie schon erwähnt, muss die Funktion erst ausgelöst werden. Schreiben Sie also an beliebiger Stelle, in eine eigene Zeile den Funktionsnamen mit Klammern, damit sie gestartet wird.

Ausgabe();

Variabeln - global

Auch innerhalb einer Funktion können Sie Variabeln erstellen. Allerdings werden diese erst dann erstellt, wenn die Funktion aufgerufen wurde.

function Ausgabe() {
   Text = "Hallo Welt";
}
alert(Text);

Fehler. Hier passiert nichts, weil es "Text" noch nicht gibt. Dafür müssen Sie erst die Funktion starten.

function Ausgabe() {
   Text = "Hallo Welt";
}
Ausgabe();
alert(Text);

Variabeln - nicht global

Wenn Sie nicht möchten, das eine Variabel auch außerhalb einer Funktion exisitert, können Sie dies bestimmen, indem sie "var" vor die Variabel schreiben.

function Ausgabe() {
   var Zahl = 5;
}
Ausgabe(); // Funktion aufrufen, die "Zahl" erstellt.
alert(Zahl);

Fehler, besser gesagt "undefined". Es passiert nichts, weil es "Zahl" nicht gibt. Sie existiert nur für Anweisungen innerhalb der Funktion.

Variabeln - Ein- und Ausgabe

Normalerweise wird nicht sehr häufig mit globalen Variabeln gearbeitet, zum Beispiel um Speicher zu sparen, oder wegen der Übersicht. Sie können einer Funktion auch eine Variabel übergeben. Dazu muss die Funktion aber bereit dafür sein, und wissen, wie diese dann innerhalb der Funktion heißen soll. Deshalb schreiben Sie in die runden Klammern mit Komma getrennt die Namen von Variabeln, welche dann nur innerhalb der Funktion existieren.

function malZwei(Zahl) {
   neueZahl = Zahl * 2;
}

Wenn Sie die Funktion aufrufen möchten, müssen Sie ihr einen Wert in der Klammer für "Zahl" übergeben. Entweder direkt, oder über eine vorherige Variabel.

zumRechnen = 5;
malZwei(zumRechnen);
alert(neueZahl);

Jetzt wollten wir aber nicht mehr mit globalen Variabeln innerhalb einer Funktion arbeiten. Wie kommen wir dann aber in unserem Beispiel an "neueZahl" ran für unseren "alert()". Eine Funktion kann mit der Anweisung "return" Werte ausgeben.

function malZwei(Zahl) {
   var neueZahl = Zahl * 2;
   return neueZahl;
}

alert( malZwei(5) );

Sie können das Ergebnis vor dem "alert()" auch erst in eine Variabel schreiben.

verdoppelt = malZwei(5);