Impressumspflicht

ACHTUNG: Alle Angaben ohne Gewähr. Es ist im Zweifelsfall ein Anwalt zu konsultieren.

Für jede veröffentlichte Webseite besteht eine Impressumspflicht in Deutschland. Einige der wichtigen Informationen findet man dazu im Telemediengesetzt (TMG), Rundfunkstaatsvertrag (RStV), Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) und EGBGB.

Was alles in ein Impressum gehört, kommt auch darauf an, was auf der Webseite zu finden ist. Sobald es um Verträge/ Verkauf geht, sind es eine Menge von Informationen die a) in das Impressum müssen, und b) auch während der Abwicklung angegeben werden müssen.

Folgende Punkte müssen IMMER, auch als Privatperson und auf privaten Webseiten angegeben und eingehalten werden.

  1. Verantwortliche Person
  2. vollständige Anschrift (kein Postfach)
  3. Email-Adresse (Kontaktformular reicht nicht)
  4. Rufnummer
  5. Bei redaktionellen Inhalten mit meinungsbildenen Charakter auch die verantwortliche Person (Name & Anschrift).
  6. Das Impressum muss auf allen Seiten mit höchstens zwei Klicks erreichbar sein.
  7. Der Weg zum Impressum muss einfach und gut sichtbar sein.

Disclaimer

Informationen zum Haftungsausschluß sind schon lange out. Es gibt genügend Urteile in diesen Bereichen. Diese können sogar dazu beitragen, die eigene Position zu verschlechtern. Interessant sind nur solche Dinge, wie Datensicherheit und Datenschutz (werden die Seiten verschlüsselt und welche Daten eventuell gespeichert werden).