Popup-Fenster 1

Durch den exessiven Gebrauch der Werbetreibenden, sind diese genialen Helfer zu lästigen Erinnerungen geworden. Für die eigenen Projekte sind sie aber immer noch ungemein praktisch. Schauen wir uns an, wie wir ein neues Browserfenster mit JS öffnen können.

window.open(URL, Name, Optionen);

Mit der "URL" bestimmen wir, welchen Inhalt (Seite) das neue Fenster zeigen soll. Der "Name" gibt dem Fenster einen Namen. Jetzt kommen die Optionen, die werden etwas komplizierter. Denn hier können mehrere gleichzeitg angegeben werden. Jede einzelne Option sieht wie folgt aus:
"option=wert".
Dies wird tatsächlich auch als String übergeben. Da es meist mehrere sind, werden sie einfach hintereinander geschrieben, und mit Komma getrennt.
"option1=wert1,option2=wert2"

Optionen

Hier eine Liste der möglichen Optionen, ich lasse dabei jenwe weg, welche nur speziell im Internet Explorer funktionieren würden.

  • height=PIXEL
    Höhe des neuen Fenster, der Wert muss ein Zahl sein, und repräsentiert die Anzahl der Pixel.
     
  • width=PIXEL
    Breite des neuen Fensters, siehe height.
     
  • left=PIXEL
    Distanz des neuen Fenster zum linken Bildschirmrand.
     
  • top=PIXEL
    Distanz des neuen Fenster zur Oberkante des Bildschirmes.
     
  • resizeable=yes|no
    Darf der Nutzer die Fenstergröße verändern?

Folgende Optionen können den Wert "yes" oder "no" haben, und beschreiben, ob bestimmte Elemente vom Browser angezeigt werden sollen oder nicht. Werden diese nicht angegeben, werden sie automatisch eingeschaltet (default "yes").

  • location => Adressleiste
  • menubar => Menüzeile
  • scrollbars => Scrollbalken
  • status => Statuszeile ganz unten
  • titlebar => Titelleiste (ungewiss obs klappt)
  • toolbar => Leiste mit den Knöpfen