Ausgabe 1

Wie schon kennengelernt heißt der Befehl für Ausgaben "SELECT", wo auch gleich bestimmt wird, welche Spalten (Felder) man haben möchte. Wenn dies mehrere sind, werden sie mit einem Komma getrennt. Dann wird mit "FROM" bestimmt, aus welcher Tabelle eigentlich die Informationen geholt werden sollen.

SELECT name, vorname, email FROM adressen;

Wenn alle Spalten gewünscht sind, ist dies einfach mit einem Wildcard getan, dem Stern "*".

Kontrollstrukturen

Nun möchte man nicht immer alle Einträge haben, sondern nur ganz bestimmte. Dafür gibt es die Option "WHERE", mit welcher wir eine Kontrollstruktur einfügen können (vom Prinzip eine if-Abfrage). Zum Beispiel möchte ich alle Daten von jenen haben, welche den Vornamen "Maxine" haben.

SELECT * FROM adressen WHERE vorname = 'Maxine';

MySQL achtet bei der Standardeinstellung nicht auf Groß- und Kleinschrift. Da wir ein "WHERE" haben, ist ein dort befindliches Gleichheitszeichen ein Vergleichoperator, und keine Zuweisung.

Wie auch bei if-Abfragen, können hier mit "AND" und "OR" Verkettungen erstellt werden. Als Beispiel, zeige nur Daten von jenen, welche 'Maxine" heißen UND den Nachnamen 'Mustermann' haben.

SELECT * FROM adressen WHERE
vorname = 'Maxine' AND name = 'Mustermann';

Die Reihenfolgen sind dabei Belanglos.

Suche

Nehmen wir an, wir möchten alle Daten von jenen haben, welche irgendwo 'webmail' in Ihrer Emailadresse stehen haben.

SELECT * FROM adressen WHERE
email LIKE '%webmail%';

Statt dem Gleichheitszeichen sagen wir dann "LIKE", damit MySQL weiß, dass er nur einen Teilausdruck suchen soll. Die Prozentzeichen sind dabei Wildcards, und stehen für: Es können an dieser Stelle Zeichen stehen. Wenn wir zum Beispiel das erste Prozentzeichen wegnehmen "webmail%", dann würde MySQL nur nach Emails suchen, die mit "webmail" anfangen.